„Kimchi“ – vergorener Chinakohl

 1 kg

Chinakohl
3 ELSteinsalz
7 Stk.Knoblauchzehen
2 ELIngwer, geschält und gerieben
2 ELChilipulver
1 TLRohrzucker
3 Stk.Karotten
1 BundJungzwiebel

Zubereitung

  • Zuerst die Blätter vom Chinakohl entfernen, waschen und in ca. 4 cm breite Streifen schneiden.

  • Das Salz in ca. 1,5 l Wasser geben, auflösen und die Chinakohlstreifen mit dem Salzwasser bedecken. Beschweren und über Nacht kühl stellen.

  • Für die Marinade, die Karotten schälen und in feine Streifen schneiden, den Jungzwiebel putzen und in Röllchen schneiden. Den Knoblauch, den Ingwer, Zucker, Chilipulver, Karotten und Jungzwiebel zu einer Masse vermischen.

  • Nach 12 Stunden Stehzeit den Chinakohl aus dem Salzwasser nehmen und mit der Würzpaste vermischen

  • Den Chinakohl in ein großes Einmachglas geben und dicht einschichten. Es soll zum oberen Rand noch 3 cm Abstand sein. Mit Salzwasser auffüllen und erstmal nicht luftdicht verschließen. Etwa 8 Tage im Kühlschrank gären lassen und zwischendurch immer mal umrühren. Nach 8 Tagen ist der junge Kimchi bereits essfertig, kann aber luftdicht verschlossen über Jahre aufbewahrt und gegessen werden.

     Diese Rezept ist eines von tausenden Rezepten. Es gibt soviel Rezepte wie es koreanische Haushalte gibt.